1. Männer

FC Saalfeld mit erster Saisonniederlage

FC Saalfeld vs. SV 09 Arnstadt: 2:4 (1:3)


Die 105 Zuschauer sahen gegen eine starke Arnstädter Mannschaft, die sich im Sommer auf mehreren Positionen verstärkt hat, eine gute Landesklassenpartie, die am Ende nicht der bessere gewann, sondern die clevere Mannschaft. Vor allem bei Standards waren sie immer gefährlich, wobei die Einheimischen nicht immer Herr der Situaton waren und mindestens bei drei derartiger Situationen Gegentore hinnehmen mussten.

Es begann bereits nach 17 Minuten, als Abwehrspieler Kah einen Freistoß direkt ins Tor setzte, wobei die Mauer des FCS keine gute Figur machte und deshalb T. Jockiel keine Abwehrmöglichkeit hatte. Kurze Zeit später leisteten sich die Gäste einen Schnitzer in der Abwehr und B. Latuszek war zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Das Spiel lief bis zur 40.Minute recht ausgeglichen, dann waren es wieder die Gäste durch Scheuring, der einen kapitalen Fehler der FC Abwehr zur Führung nutzte. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit legte erneut Kah nach, als er nach einem Eckball frei zum Schuß kam und erzielte das 1:3. Das war schon ein derber Schock für die Einheimischen.

Die Gastgeber hatten sich für den zweiten Spielabschnitt viel vorgenommen, aber es kam wieder einmal anders als man dachte. Nach einer Eingabe von der Aussenposition kam am langen Eck freistehend zum Kopfball und versenkte ihn zur klaren Führung. Die Einheimischen bewiesen aber Moral und versuchten viel Druck zumachen, was ihnen auch teilweise gelang, denn bereits zwei Minuten später erzielte J. Zeitler mit seinem vierten Saisontreffer, als er mit einem langen Ball freigespielt wurde und den Ball über den Gästetorwart hob, den Anschluß. Die Gastgeber bemühten sich weiter und erspielten sich auch einige gute Tormöglichkeiten. Die beste Chance hatte in dieser Phase wohl J. Zeitler, der nach einer Eingabe von M. Sorge, der für viel Belebung nach seiner Einwechslung im FC Spiel sorgte, den Ball aber etwas überhastet übers Tor jagte. Der FCS musste aber auch immer auf der Hut sein, denn für die Gäste boten sich auch immer wieder Konter an, die aber von der sich gefestigten FC Abwehr immer wieder unterbunden wurden.

Kurz vor Schluss noch ein bitterer Tropfen für den FCS , als der schwache Schiri Möbius nach einem normalen Zweikampf J. Zeitler mit Rot in die Kabine schickte.

Vor dem Spiel wurde mit Paul Müller ein verdienstvoller Spiel verabschiedet, der beruflich seinen Lebensmittelpunkt verändert und deshalb ausscheidet. Wir möchten Paul an dieser Stelle herzlich Dank sagen und wünschen ihm weiterhin alles Gute.

FC Saalfeld: Jockiel, Stuetz ( GK ab 82. P.Müller ) Zeitler (RK), Kaiser, Langhammer, Brehm, Latuszek, Hook ( GK ab 79. Henniger ), Weber ( GK ab 66. Sorge ), Burghause, Nickoll.

 

Sponsoren


Weitere News