2. Männer

Remis im Stadtderby

FC Saalfeld II - TSG Bau Remschütz 1:1 (1:1)


Nach den zwei Auftaktsiegen gegen den TSV Zollhaus und die zweite Vertretung des SV Germania Ilmenau traf man zum ersten Heimspiel auf die TSG Bau Remschütz. Diese startete mit einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison.

Beide Teams versuchten in den ersten Minuten der Partie auf eine sichere Defensive und einen geordneten Spielaufbau zu setzen. Dies klappte auch auf beiden Seiten bis zur Führung für die Gastgeber nach 12 Minuten. Nach einer Slapstick-Einlage des Gästetorwarts stibitze B. Shamdin ihm den Ball vom Fuß und brauchte nur noch ins leere Tor einzuschieben. Wer nun dachte, dass man, wie in den letzten beiden Partien, defensiv souverän stand und den Gegner durch schnelle Gegenangriffe in Bedrängnis bringen konnte, sah an diesem Tag einen anderen Spielverlauf. Die Gäste bekamen immer mehr Zugriff im Mittelfeld, begünstigt durch Abstimmungsprobleme in den Reihen der Heimmannschaft, und konnten sich somit erste Tormöglichkeiten erspielen. Einer dieser Torchancen konnte Toptorschütze R. Ensenbach kurz vor der Pause nutzen. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde er in Szene gesetzt und schob überlegt zum verdienten Ausgleich ein. Somit ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Auch zum Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen nicht. Die Gastgeber kamen nicht zu ihrem Kombinationsspiel und die Remschützer waren feldüberlegen und offensiv stets gefährlich. Dennoch hätte auch die Heimelf erneut in Führung gehen können. Zweimal lief B. Shamdin allein auf das gegnerische Tor zu, scheiterte aber im Torwart. Zum Ende der Partie hin wurden die Gäste nochmals stärker und erneut R. Ensenbach hatte wenige Minuten vor Schlusspfiff den Siegtreffer auf dem Fuß, doch P. Siemann sicherte seiner Mannschaft mit einer sehenswerten Parade den in alles in allem doch glücklichen Punkt.

In diesem Spiel hat man die eindeutigen Defizite der Mannschaft gesehen und nun heißt es, diese schnellstmöglich im Training anzugehen und abzustellen. Dennoch hat man einen Punkt geholt und bleibt somit auch nach der dritten Partie ungeschlagen.

Es spielten: P. Siemann - F. Hutschenreuter, M. Gessner, J. Bratke, P. Hölzer - S. Rezayee, T. Henniger (67. T. Soltek), M. Müller (c), B. Shamdin - M.Meyer - R. Birke

1:0 B. Shamdin (12.)
1:1 R. Ensenbach (44.)

Schiedsrichter: Kevin Dörnfeld
Zuschauer: 103

Sponsoren


Weitere News