FC Saalfeld  »  Verein  »  Geschichte  »  Hall of Fame
 

Popp, Eugen

∗ 3. Februar 1888 in Gera Elgersburg
† 1915 gefallen bei Nogau

Vereinsgründer, Fußballer und Leichtathlet. Er gründete mit Karl Fricke und zwölf weiteren jungen Männern am 24.01.1906 in der Gastwirtschaft „Preußischer Hof“ den ersten Fußballverein in Saalfeld, den „Fußballverein Saalfeld von 1906“ (heute VfL 06 Saalfeld).                                                                                    Eugen Popp muss aus heutiger Sicht ein reisender Sportpionier mit „Macherqualitäten“ gewesen sein. Gerade von 1905-1908 wohnte er in Saalfeld, in der Oberen Straße 2,  bevor er nach Berlin zog. Der Verein stand auch 1910 unter seiner spielerischen Leitung. Über Erfurt kam er, nach Jena, wo er, wie in Saalfeld, mit Gleichgesinnten 1911 einen Verein, den V.f.B. Jena gründete und als leitender Angestellter der Bank von Thüringen arbeitete. „Er muss ein Mann von impulsiver Kraft und ansteckender Entschlossenheit gewesen sein.“, ein „pragmatischer Idealist“ mit „Strahlkraft“ heißt es in einer Jubiläumsschrift des Jenaer Vereins (1986). Für Fußball, Leichtathletik und selbst Eishockey war, „wie in fast allen Sportarten auch hier Eugen Popp der Matador“ (ebd.). Er organisierte Große Turniere und startete selbst als erfolgreicher Leichtathlet 1907 für den  FC Gotha 01. Der Sportclub Gera Sachsen-Gotha als Fußballverein mit den Farben grün-weiß (später SV 08 Geraberg) wurde am 09. Oktober 1908 gegründet. Möglicherweise zählte auch hier Eugen Popp zu den Gründern des Fußballvereins in seiner Geburtsstadt Gera Elgersburg, hier erscheint sein Name zumindest in der Mitgliederliste (1908-1925) der Herrenmannschaft. Die Saalfelder gedachten 1918 mit den „Eugen-Popp-Erinnerungskämpfen“ ihren im Weltkrieg gefallenen „Eugenius“, der es schaffte den FVS 06 auf einer Stufe mit den großen Vereinen Mitteldeutschlands zu halten.



Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.