E1-Junioren

Erfolgreiches Abschneiden beim Dubai-Cup in Dresden


Mit einer großen Gruppe von insgesamt 30 Kinder und Erwachsenen begann die Reise nach Dresden zur mittlerweile 4. Teilnahme bei dem mit guten Teams bestückten Dubai-Cup in der Sachsenwerkarena.

 

32 Mannschaften und den Mitteldeutschen Raum nahmen an diesem Turnier teil, darunter 2 Teams des FC Saalfeld. Eingeteilt in 8er Gruppen trafen der FCS 1 in Gruppe C auf die Kickers 94 Markleeberg U11, TSV Germania Chemnitz 08, FSV Krostitz, SV Helios Dresden, SV Pesterwitz 2., Radebeuler BC 2. Und die 1. Mannschaft des SV Muldental Willkau-Haßlau.

 

Ziel in dieser Gruppe war einer der ersten beiden Plätze, welche für die Qualifikation zur Finalrunde der Besten 8 reichen würde. Anreiz war ebenso, wenn man unter die Top 6 kommt, besucht man die Endrunde des Turniers am 3.2. erneut in der Sachsenwerkarena.

 

Die 2. Mannschaft traf in der Gruppe B auf die Mannschaften von Radebeuler BC 1., FSV Oschatz, Kickers Markleeberg U10, VFB Hellerau-Klotzsche, SG Friedrichsgrün, SG Kesselsdorf 2. Und der 2. Von SV Muldental Wilkau-Haßlau.

 

In dieser Gruppe war das Ziel, dass die Mannschaft eine ordentliche Leistung abliefert und auf den 4. Platz landen kann. Dies würde bedeuten, dass die Jungs auf alle Fälle unter die Top 20 kommen würde.

 

Für die erste Mannschaft ging es zuerst auf dem Feld 3 Los, welches kommt mit Banden umgeben war und Fangnetze das Spielfeld einkesselten. Gegen den FSV Krostitz kam man gut in das Turnier hinein, dominierte den Gegner, tat sich aber schwer selbst Torchancen zu kreieren. Nach 8 min Spielzeit stand allerdings ein verdientes 2:1 zu Buche. Im darauffolgenden Spiel gegen die Kickers Markleeberg U11 bekam man es mit einem Körperlich sehr robusten Gegner zu tun. Spielerisch konnte man in dem kleinen Feld mithalten, doch stand zum Abpfiff ein 0:2 an der Anzeigetafel. Nichtsdestotrotz konnte man auf die Leistung aufbauen. Gegen den SV Helios Dresden 24 zeigte man deutlich, was die Mannschaft auf Lager hat und bezwang den SV mit 4:0. Auch gegen den Radebeuler BC 2 spielte man stark und siegte 3:1. Nun wechselte man auf das große Spielfeld, wie man es gewohnt ist. Dort tat man sich gegen den SV Pesterwitz recht schwer, stand defensiv gut, allerdings erarbeite man sich zu kompliziert Torchancen. Trotzdem gewann man das Spiel mit 1:0 und wahrt die Chance auf die Finalrunde. Gegen den SV Muldental Wilkau-Haßlau 1 spielte man wieder wie gewohnt und kam auf einen 3:0 sieg. Nun ging es im letzten Vorrundenspiel um den 2. Tabellenplatz. Der FCS stand momentan auf Platz 2 mit 15 Punkten. Der TSV Germania Chemnitz stand mit 12 Punkten direkt dahinter. Auf Grund der Tordifferenz war verlieren verboten. Der TSV drückte stark, der FCS kam schwer hinten hinaus, setzte aber Nadelstiche nach vorn. Kurz vor dem Ende gab es einen fatalen Fehlpass im Aufbauspiel, welcher gnadenlos mit 0:1 bestraft wurde. Leider blieb es bis zum Schlusspfiff so und man musste sich mit dem 3.Platz in der Vorrundengruppe begnügen. In der Finalen runde spielt man nun um die Plätze 9-12. Dort war das Ziel eine Top 10 Platzierung zu erzielen.

 

Für die 2. Saalfelder Mannschaft begann das Turnier gegen ein starken FSV Oschatz, man gab sich sehr viel Mühe aber verlor mit 0:2. Gegen den Radebeuler BC 1 begann man gar nicht schlecht, glich zum 1:1 aus und erarbeitete sich Chancen. Doch dann war im Spiel ein ziemlicher Bruch drin. Am Ende stand ein deutliches 1:4 zu Buche. Leider hätte man das Spiel etwas anders beenden können, wenn dieser Einbruch nicht gewesen wäre. Gegen die 2. Mannschaft des SV Muldental gelang nun endlich der erste Sieg. Dieses man spielte das Team durchweg gut und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Mit einem 2:0 sammelt man nun die ersten 3 Punkte. Danach wechselte das Team in den mit Banden abgegrenztes Spielfeld und tat sich extrem schwer. Somit musste man eine deutliche 2:5 Niederlage hinnehmen. Gegen die SG Kesselsdorf zeigte man das man gewillt ist sich wieder besser in Aktion zu zeigen. So gewann man dieses Spiel auch verdient mit 4:0 und rutscht in der Tabelle etwas weiter nach oben. Gegen den VFB Hellerau-Koltzsche sah es erneut wieder nach einer ganz schlimmen Pleite aus. Es Stand 0:5 und es war noch einiges zu Spielen. Doch wie aus dem nichts rafften sich die Jungs zusammen und kamen bis zur letzten Spielminute auf 4:5 heraus. Man kombinierte, spielte Fußball und erzielte wichtige Tore. In der letzten Spielminute ging es hin und her, doch leider gab es den Ausgleich nicht, welcher zum Ende hin verdient gewesen wäre. Im letzten Vorrundenspiel kam mit der U10 der Kickers Markleeberg noch einmal ein schwerer Gegner auf den FC zu. Man kämpfte und versuchte gegenzuhalten. Doch mit einem stark spielenden Gegner musste man sich 3:5 geschlagen geben. Somit stand ein 6. Platz in der Endabrechnung. Nun ging es für die Saalfelder Jungs um die Platzierungen 21-24.

 

Für die 1. Mannschaft gab es im ersten Finalrundenspiel trat der FCS 1 gegen den TSV IFA Chemnitz an, 3. Der Gruppe A. Durch einen sehenswerten Treffer ging die Saalfelder Jungs mit 1:0 in Führung und spielten gut. Nur die Chancenverarbeitung war sehr schlecht. Durch 2 schnelle Gegentore lag man nun mit 1:2 im Hintertreffen und es gelang dem Team nicht das Spiel noch zu drehen, somit war der Traum von einer Top 10 Platzierung geplatzt.

 

Parallel zu diesem Spiel traf die 2. Mannschaft auf die SG Verkehrsbetriebe Dresden. Ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe war sehr spannend. Leider musste man sich der SG knapp mit 2:3 geschlagen geben. Somit Spielen die Jungs um den 23. Turnierplatz. Im Spiel um Platz 23 gegen die SG Gittersee schmissen die Saalfelder noch einmal alle Ihre Kräfte und gingen in einem Knappen Spiel mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer wurde es noch einmal spannend, aber die Jungs hielten den Kasten dicht und verdienten sich somit den 23. Platz.

 

Im Spiel um den 11. Platz traf der FCS 1 auf die Kickers Markleeberg U10. Bei dieser Partie merkte man der Saalfelder Mannschaft an, dass die Luft nach den letzten beiden Rückschlagen raus war. Die Jungs bemühten sich das Spiel nicht zu verlieren, allerdings war man im Angriff dann zu Harmlos um ernsthaft etwas auszurichten. Nach der 1:2 Niederlage stand trotz aller Umstände und Rückschläge ein sehr guter 12 Platz bei einem langen Turniertag zu Buche.

 

Das Finalspiel um den Turniersieg war nichts für schwache Nerven. Der Hallesche FC führte schnell mit 3:0 gegen die U11 der Kickers Markleeberg, ehe die Kickers das Spiel binnen kürzester Zeit auf ein 4:3 drehten. Kurz vor dem Ende der Partie glich der HFC noch zum 4:4 aus. Nach dem 9m Schießen konnten die Kickers Markleeberg mit einem 6:7 n.E. den Turniererfolg feiern.

 

Fazit: An einem Langen und wieder einmal tollen Turnier konnte man einen 12. Und 23 Platz von 32 Teams erreichen. Mit ein wenig mehr Fortüne, hätte man unter die Top 10 bzw. Top 20 kommen, können, doch nichtsdestotrotz war es ein gelungener Tag für alle mitgereisten Spieler, Trainer und Eltern!

 

Ein großes Dankeschön geht an unseren Vereinspräsidenten Rico Wolfram, welcher uns bei der Beschaffung von Kleinbussen stark unterstützte. Ebenso ein Dankeschön an das Autohaus Rinnetal, das Autohaus Reichstein Oppitz und der Stadtwerke Saalfeld für die Bereitstellung der Kleinbusse zur Reise nach Dresden.

 

Es Spielten für FCS 1: Tim Behrendt, Marc Lindig, Marius Hänsel, Clemens Fischer, Max Henninger, Matti Stake
Für den FCS 2 spielten: Robin Friebel, Tim Necke, Richard Thomas, Emil Beyerlein, Justus Naffin, Eddy Götzinger

Sponsoren


Weitere News