1. Männer

FC mit starker Leistung zum Auswärtsdreier

SG VfR Bad Lobenstein vs. FC Saalfeld: 1:4 ( 0:2 )


Mit diesem verdienten Dreier vor 130 Zuschauern auf Kunstrasen ist der FC, zumindest für eine Nacht, neuer Spitzenreiter.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, denn beim ersten Auftritt auf Kunstrasen gab es zunächst einige Anpassungsprobleme. Der Tabellenfünfte konnte aber die Vorteile in der Anfangsphase auch nicht nutzen, denn zwei klare Möglichkeiten durch Linke und ihren Torjäger Mai konnten vom erstmals nach langer Verletzungspause wieder mitwirkenden E.Rößler im FC Tor glänzend pariert werden. Diese beiden Paraden gaben den Gästen jetzt mehr Sicherheit und sie kamen immer besser ins Spiel, ohne sich zunächst große Möglichkeiten zu erarbeiten. Das sehr faire Spiel, das im jungen Schiri Weltzien aus Suhl einen ausgezeichneten Leiter hatte, war dann zunächst im weiteren Verlauf ausgeglichen und die meisten Aktionen spielten sich zwischen beiden Strafräumen ab. Erst die zu dem Zeitpunkt etwas überraschende Führung in der 35.Minute durch B.Latuszek, der einen Eckball von T.Henniger mit dem Oberkörper über die Linie drückte, brachte mehr spielerische Sicherheit in die FC Aktionen. Drei Minuten später wurde J.Zeitler im Strafraum von den Beinen geholt und B.Latuszek lies Steinbach im Gastgebertor, am vergangenen Spieltag noch Spieler der Woche, keine Chance. Mit diesen beiden Treffern im Rücken ging es in die Pause.

 

Nach dem Pausentee eine weitere Steigerung der Gieringschützlinge. Sie setzten die ausgegebene Marschroute von ihm konsequent um. Es wurden die meisten Zweikämpfe gewonnen und im Spiel nach vorn nutzte man vor allem die freien Räume, die sich immer wieder anboten. Das Pressing der Gäste schmeckte den Einheimischen gar nicht und die wurden immer wieder zu Fehlern gezwungen, die sich für den FC auch in weiteren Toren auszahlte. Zunächst reagierte J.Zeitler nach so einen Fehler am schnellsten, der den abgefangenen Ball sofort auf B.Latuszek legte und der lies Steinbach keine Chance. Kurze Zeit später ein erneuter Abspielfehler der Gastgeber und wiederrum war B.Latuszek zur Stelle und markierte mit diesen Treffer sein 15 Tor in der laufenden Saison. Davor und auch danach gab es noch mehrere Einschußgelegenheiten, die aber nicht mehr genutzt werden konnten. Die spielerisch keinesfalls enttäuschenden Gastgeber, die auch nie aufgaben, kamen dann in der 86. Minute durch Hölzel zum verdienten Ehrentreffer, der aber die Gäste nicht mehr erschütterte und die ihre hervorragende Mannschaftsleistung mit einem deutlichen Sieg krönten. Die in den letzten Wochen hochgelobte Achse der Gastgeber Mai, Linke und Köcher, ausser in den bereits gechilderten Anfangsminuten, war über die gesamte Spielzeit nicht mehr zu sehen und das spricht auch für die hervorragende Abwehrarbeit des FC. Mit diesem Auswärtsdreier geht man nun gestärkt in das Pokal Viertelfinale am kommenden Samstag mit dem Ziel , das Halbfinale in Thüringen zu erreichen, was der bisher gößte Erfolg im Saalfelder Männer Fußball wäre.

 

FC Saalfeld: Rößler, Hutschenreuter, Zeitler, Kaiser, Langhammer

( ab 59. Hook -GK ), Brehm, Latuszek ( ab 80. Sorge ), Stake, Weber ( ab 72.

Naumoff ), Henniger, Burghause.

 

VfR Bad Lobenstein: Steinbach, Dittmar, Munzer, Wirth, Aust (GK), Köcher, Hölzel, Beetz ( ab 76. Remmert ), Rzoska ( ab 68. Gössinger ), Linke, Mai.

 

Sponsoren


Weitere News