FC Saalfeld  »  
FC Saalfeld wieder in der Erfolgsspur
4. Oktober 2017, Uhlmann, Herbert
1. Männer

FC Saalfeld wieder in der Erfolgsspur

SV Jena-Zwätzen vs. FC Saalfeld: 0:1 ( 0:0 )

Nach der insgesamt schwachen Vorstellung vor drei Tagen im Heimspiel gegen Neustadt/Orla sah man bei den heimstarken Nordjenaern, die bis auf ihren Kapitän Wolff in stärkster Besetzung aufliefen, eine ganz andere Saalfelder Mannschaft, die gewillt war den Samstagauftritt vergessen zu machen und das taten sie auch vom Anpfiff des guten Schiri Rauner aus Greiz an.

 

Mit leichten Veränderungen in der Aufstellung, G. Kaiser war wieder in die Innenverteidigung gerückt und B. Latuszek stürmte wieder in der Mitte. Die Gastgeber, die vor wenigen Wochen dem Spitzenreiter Altenburg abtrotzten, zogen sich weit zurück und überließen den Saalfeldern das Mittelfeld und diese nutzten das auch und versuchten vor allem spielerisch zum Erfolg zu kommen. Das Spiel verlagerte sich weit in die Jenaer Hälfte und die Gastgeber hatten in der Abwehr gleich viel Arbeit zu verrichten. Nach vorn versuchten sie es nur mit langen Bällen, die aber sogut wie keine Wirkung erzielten. Anders die Gäste, die sich viele und auch gute Tormöglichkeiten erarbeiteten, aber im Abschluß nicht immer glücklich waren, oder die Abwehrspieler konnten in letzter Sekunde immer noch klären. Der beste Jenaer, Torhüter Thaler bewahrte seine Mannschaft mit einigen tollen Paraden vor einem Rückstand, so beim Kopfball von G. Kaiser nach einer Ecke. B. Latuszek versuchte es vor allem mit einigen Distanzschüssen, wobei einige ganz knapp das Tor verfehlten. Allerdings muß man in dieser Phase auch feststellen, das einige Angriffe wieder nicht mit der richtigen Präzision ausgespielt wurden und so blieb es beim torlosen Remis zur Pause.

 

Nach dem Wechsel brachte Trainer T. Giering mit H. Jakubowski und K. Langhammer für die etwas leicht angechlagenen F. Naumoff und R. Kowalleck zwei frische Akteure, was dem Saalfelder Spiel keinen Abbruch verlieh. Man versuchte weiter aus dem Mittelfeld die beiden Angreifer M. Sorge und B. Latuszek ins Spiel zu bringen, was in der 55. Minute auch Erfolg hatte, als M. Brehm mit einem langen Ball die Gastgeber Abwehr überraschte und B. Latuszek mit einem Heber den Jenaer Torhüter zur bis dahin hochverdienten Gästeführung überlupfte. Es folgten weitere gute Gästeangriffe, aber wie schon im erstern Spielabschnitt fehlte die letzte Konsequenz im Abschluß. Einen Knaller von M. Brehm konnte wiederrum der ausgezeichnete Thaler noch entschärfen. In der Schlußphase konnten sich die Gastgeber in einer von den Gästen überlegen geführten Partie etwas zu befreien und versuchten wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Sie blieben in dieser Zeit auch nur durch einige Standards gefährlich, wobei auch T. Jockiel wenige Male eingreifen musste, aber sicher stand. So blieb es am Ende beim hochverdienten Auswärtsdreier des FCS und die Mannschaft ist sicherlich gut gerüstet für das anstehende Achtelfinale im Thüringenpokal.

 

FC Saalfeld: Jockiel, Kaiser (GK), Tzanev, Kowalleck ( ab 46. Langhammer ), Brehm, Sorge ( ab 80. Habedank ), Latuszek, Naumoff ( ab 46. Jakubowski ), Stake, Henniger, Burghause.

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren I&M Mobau Baustoffzentrum<br>Bauer GmbH
Patzer Technische <br>Fachhandelsgesellschaft mbH

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.