FC Saalfeld  »  
FC Saalfeld mit Auftaktsieg
6. August 2017, Uhlmann, Herbert
1. Männer

FC Saalfeld mit Auftaktsieg

FC Saalfeld vs. FC Motor Zeulenroda: 3:1 ( 2:0 )

Wie schon im Vorjahr startete der FC mit einem Sieg in die neue Saison und das vor 135 Zuschauern auch verdient.

 

Es war das erwartet schwere Spiel für den Vorjahresdritten, denn die Gäste machten in dieser Eröffnungspartie dort weiter wo sie im vergangenen Spieljahr aufgehört haben, als eine eingespielte Einheit Sie fanden sich sofort von Beginn an mit sicherem Zuspiel und sie setzten auch die ersten Akzente im Spiel nach vorn, konnten die aber sehr sichere Abwehr des FC kaum in Gefahr bringen. Die Gastgeber insgesamt waren in der Anfangsphase etwas nervöser, denn sie hatten in dieser neuen Formation noch nie zusammengespielt, obwohl die Mannschaft in Testspielen angedeutet hat, das man von ihr in Zukunft einiges erwarten kann. Sie fanden sich dann auch nach wenigen Minuten und hatten auch gleich gute Tormöglichkeiten. Während die Gäste im Mittelfeld dominierten und auch nicht ungefährlich blieben, hatten sie aber in der Abwehr immer wieder Lücken, die von den Gastgebern aber nicht genutzt werden konnten, so bei einem Seitfallzieher von Bartosz Latuszek und dann war es der gleiche Spieler, der glänzend freigespielt auch sofort abzog, aber der Ball ging am langen Eck vorbei. Erst ein Eckball brachte dann nach zwanzig Minuten die Führung, als die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten und der am langen Eck lauernde Jan Zeitler den Ball mit Wucht unter die Latte knallte. Es sah so aus las würden die Gäste das Spiel wieder in den Griff bekommen, aber wiederum nach zehn Minuten ein schöner Angriff der Gastgeber über mehrere Stationen der Tim Stake in Schußposition brachte, der aber im Strafraum von den Beinen geholt wurde und der ausgezeichnete Schiri Jan Schröder zeigte sofort auf den Punkt. Tom Henniger lies sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher. Die Gäste waren in dieser Phase etwas von der Rolle und Bartosz Latuszek hätte bis zur Pause schon für eine Vorentscheidung in diesem Spiel sorgen können, als er nach einem langen Ball aus der Abwehr allein auf Torhüter Kutzner zu lief, aber sich nicht sofort zum Abschluß entscheiden konnte und so den Riesen vertendelte.

 

Nach der Pause wollten es vor allem die spielerisch starken Gäste wissen und suchten sofort den Anschluß herzustellen, was ihnen nach einem Freistoß fast gelungen wäre, denn Tobias Jockiel konnte einen Kopfball aus Nahdistanz vom wohl besten Zeulenrodaer Dustin Schmidt gerade noch über die Latte lenken. Die Gäste waren jetzt weiter die tonangebnde Mannschaft und setzten die gute FC Abwehr, aus der Neuzugang Paul Burghause noch herausragte, eingemale gehörig unter Druck fanden aber kein Durchkommen.

 

Die Gastgeber bekamen in dieser Phase nach einem Eckball wiederum die Chance zu erhöhen, als ein zweimal abgewehrter Ball von Bartosz Latuszek und Jan Zeitler nicht genutzt werden konnte. Kurz danach fanden die Gäste dann doch einmal das Loch in der FC Abwehr und erzielten durch Dustin Schmidt den Anschlußtreffer. Tobias Jockiel hatte bei diesem verdeckten Schuß keine Abwehrchance.

 

Kurze Zeit später machte aber Bartosz Latuszek die immer stärker werdenden Bemühungen der Gäste, die jetzt unbedingt den Ausgleich wollten, mit einem Heber aus größerer Entfernung zunichte und überraschte auch den zu weit vor seinem Tor stehenden Kutzner.

Damit waren die starken Gäste entgültig geschlagen und der FC konnte am Ende froh sein diese ersten wichtigen Dreier eingefahren zu haben.

 

Ein insgesamt starkes und gutes Landesklasenspiel fand am Ende einen verdienten Sieger, der die klar besseren Chancen besaß und sie auch nutzte und die geschlagenen Gäste können das Lob mit nach Hause nehmen, ein ganz starker Gegner gewesen zu sein, aber wenig Chancen vorweisen konnte.

 

 

FC Saalfeld: Jockiel, Hutschenreuter, Zeitler ( ab 79.Sorge ), Langhammer ( ab 67. Kaiser ), Brehm, Latuszek, Naumoff, Stake ( ab 83. Habedank ), Henniger, Burghause (GK), Nickoll.

Trainer: Thomas Giering

 

FC Motor: Kutzner, Ziem, Dustin Schmidt, Wetzel, Dominic Schmidt, Thaeder, Hollstein, Leistner, Sengewald, Pellenat ( ab 60. Maurer ), Lauber.

Trainer: Matthias Liebers

 

Herbert Uhlmann

 

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren STS Schiller GmbH
Landfleischerei Kamsdorf

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.