FC Saalfeld  »  
FC bezwingt Oberligisten im Test
27. Juli 2017, Uhlmann, Herbert
1. Männer

FC bezwingt Oberligisten im Test

FC Saalfeld vs. FC Carl Zeiss Jena II 1:0

Zunächst kam der FC bei strömenden Regen am Dienstag Abend gegen den Kreisoberligisten aus Oberweißbach zu einem Kantersieg. Man merkte den Gastgebern an, das man vor allem die Partie gegen den Landesklassenabsteiger aus Jena vergessen machen wollte, wo bekanntlich die vielen herausgespielten Chancen nicht genutzt wurden und am Ende eine Niederlage stand.

Die Gieringschützlinge begannen diese Partie sehr konzentriert und mit hohen Tempo und behielten das nahezu auch bis zum Ende durch und vor allem nutzte man diesmal die vielen guten Möglichkeiten auch zu Toren. Die Gäste aus dem Saalfelder Oberland hatten in diesem Testspiel nicht die Spur einer Chance und ihr ansonsten nicht ungefährlicher Angriff blieb total wirkungslos. Für den Gästetrainer Dirk Suhr gibt es sicherlich bis zum Beginn der Punktspiele noch einiges zu tun und der FC, der sich über die gesamte Spielzeit sich in einer sehr guten Verfassung präsentierte, sollte das Ergebnis richtig einordnen und weiter an sich arbeiten, denn harte Arbeit bringt auch Erfolg.

Die Torschützen waren Jan Zeitler 3x, Bartosz Latuszek 2x und je einmal trafen Marvin Brehm, Felix Hutschenreuter, Paul Müller und Nils Habedank.


Einen Tag nach dieser Begegnung trafen die Gieringschützlinge auf die Oberligavertretung des FC Carl Zeiss Jena und sie konnten, nach den starken Regenfällen in den vergangenen Tagen auf einen ausgezeichnet bespielbaren Rasen, den klaren Favoriten nach einer ganz starken Vorstellung geschlagen nach Hause schicken. Am Ende der Partie vielleicht ein wenig glücklich, aber keinesfalls unverdient belohnte sich die Mannschaft für ihre starke Leistung, vor allem im ersten Spielabschnitt, wo sie vor allem spielerisch mit den Höherklassigen mit hielt und bereits in der 8.Minute durch einen sehenswerten Treffer von Bartosz Latuszek in Führung gingen. Vorausgegangen war ein langer Ball von Tom Henniger über die gesamte Zeiss Abwehr und der Torschütze überwand Schmidt im CZ Tor mit einem Heber. Danach die Gäste tonangebend und sie erarbeiteten sich auch gute Tormöglichkeiten, aber im Endeffekt zu wenig Produktivität oder die aufmerksame Abwehr der Einheimischen mit Tobias Jockiel, der im ersten Spielabschnitt eingesetzt wurde, hielten ihren Kasten sauber.

Trainer Stefan Treitl hat sicherlich ein paar harte Worte seinen Mannen in der Pause gesagt, denn mit dem Anpfiff des umsichtig amtierenden Christian Bürgers, der mit der sehr fairen Partie keine Probleme hatte, waren es die Gäste die auf das Tempo drückten und mit gefälligen Ballpassagen auf den Ausgleich drückten. Die Abwehrarbeit nahm für die Einheimischen gehörig zu und Erik Rößler der im zweiten Spielabschnitt das FC Tor hütete konnte sich einige Male auszeichnen. Die gesamte Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll und konnte den Gästen auch in aussichtsreichter Position dazwischen fahren und den Ausgleich immer wieder verhindern. In einigen Szenen stand den Gastgebern auch das Glück des Tüchtigen zur Seite, vor allem bei der größten Tormöglichkeit der Gäste, als ein Stürmer freistehend kurz vor der Torlinie den Ball nicht richtig traf und somit die große Ausgleichschance dahin war.

Danach konnten sich die Einheimischen wieder etwas vom Druck der Gäste etwas befreien, aber bis zum Schluß auch weiterhin um ihren nicht unverdienten Sieg kämpfen.

Man kann der Mannschaft um Trainer Thomas Giering zu diesem Erfolg nur gratulieren, der ein wichtiger Schritt in der Testphase war und man sollte sich über den Erfolg freuen, aber gleichzeitig wieder weiter hart arbeiten, denn in wenigen Tagen beginnen die Punktspiele, auf die diese testphase ja hinzielt, ein starkes Team in die bevorstehnde Meisterschaft zu schicken.

FC Saalfeld: Jockiel (Rößler), Hutschenreuter, Zeitler, Brehm, Burghause, Latuszek, Naumoff, Hook, Stake, Weber, Henniger, Jakubowski, Habedank, Nickoll, Stuetz, Langhammer, P.Müller, Sorge.

FC Carl Zeiss: S. Schmidt, Giebel, A.Schmidt, Kießling, Grzega, Jäpel, kretzer, Zarschler, Wittlich, Reitstetter, Mertes, Veseli, Oloff, Dubi, Ronaldo Ortega, Marcos.

Herbert Uhlmann

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren optimax Logistik + Spedition
Faber Wartung und Service<br>GmbH

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.