FC Saalfeld  »  
FC wahrt Chancen auf den 3. Platz
11. Juni 2017, Uhlmann, Herbert

FC wahrt Chancen auf den 3. Platz

SV 1910 Kahla vs. FC Saalfeld: 0:1 ( 0:1 )

Für beide Vertretungen stand im vorletzten Meisterschaftsspiel sehr viel auf dem Spiel, aber nur der FC konnte durch diesen knappen Erfolg, der aber keinesfalls den Spielverlauf wiederspiegelte, seine Chancen auf den Bronzeplatz wahren. Die Gastgeber aus Kahla müssen durch diese Niederlage nun den bitteren Weg in die Kreisoberliga antreten und hatten in dieser Begegnung kaum die Spur einer Chance gegen die spielstarken Gäste aus Saalfeld. Am Ende konnten die Kahlaer noch froh sein mit der knappen Niederlage, denn was die Gieringschützlinge in diesem Spiel an Torchancen ausliesen war schon des guten zu viel. Über die gesamte Spielzeit waren die Gäste die bessere Elf und hatten die Gastegber eigentlich voll im Griff und gingen durch ihren Goalgetter bereits nach 9.Minuten in Führung. Der erste gelungene Angriff, von Kapitän M. Brehm eingeleitet brachte P.Hook über die linke Seite in Szene, der die Abwehr der Gastgeber überlief und den mitgelaufenen B.Latuszek bediente und der lies dem besten Kahlaer, Torhüter Müller im Tor keine Chance. Danach spielte nur der Gast und die Gastgeber versuchten nur mit gelegenen Kontern zum Erfolg zu kommen, aber der diesmal im Tor agierende E.Rößler war immer auf den Posten. Die Gäste erspielten sich Chance um Chance und hätten bereits im ersten Spielabschnitt den Sack hätten zumachen müssen. Klare Möglichkeiten durch P. Hook, M.Klose, G.Kaiser und durch den Torschützen B.Latuszek kurz vor der Pause, die aber alle vergeben wurden, waren des guten zuviel.

Nach der Pause ging es für die Gäste genauso weiter. Man verteidigte gut und hier muß man die innere Abwehr, die einschliesslich Torwart E.Rößler mit vier 20-jährigen Youngstern besetzt war, hervorheben. Überhaupt spielte die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von22, 6 Jahre einen frischen und überzeugenden Fußball, bis auf die Chancenverwertung, wie eingangs bereits erwähnt. Ein Chancenverhältnis von 10:3 für den FC sagt eigentlich alles über die Überlegenheit der Gäste aus. Wenn man seine Chancen nicht nutzt, besteht immer die Gefahr das Gegner durch eine Aktion ins Spiel zurück kommt und die nie aufsteckenden Gastgeber hätten um ein Haar eine solche Möglichkeit durch ihren gefährlichsten Angreifer Winkler genutzt. Der FC hatte in dieser Partie bereits den Matchball auf den 3.Platz vor den Füßen, was auf Grund der mangelhaften Chancenverwertung nun nicht gelang. So kommt es nun in der letzten Begegnung zu einem Endspiel gegen Ilmenau um den Bronzeplatz. Sollte es der jungen Mannschaft nicht gelingen, wäre auch ein Platz dahinter ein großer Erfolg für den Aufsteiger. Überhaupt haben alle 3 Aufsteiger im ablaufenden Spieljahr eine hervorragende Rolle gespielt. Dazu kann man allen drei Neulingen nur gratulieren.

FC Saalfeld: Rößler, Kaiser, Henniger, Brehm, Klose ( ab 76. H.Jakubowski ), D.Rudolph, Latuszek (GK), Naumoff, Hook ( ab 90. Tzanev ), Stake ( ab 87. Gessner), Weber.

Herbert Uhlmann

 

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren Batix Software GmbH
ID-TIME / City-Werbung

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.