FC Saalfeld  »  
21. Mai 2017, Uhlmann, Herbert
1.Männer

FC mit dreier beim feststehenden Absteiger

FSV BW Stadtilm vs. FC Saalfeld: 1:4 ( 1:2 )

 

 

Auch beim feststehenden Absteiger aus Stadtilm kamen die Saalfelder zu einem jederzeit sicheren und auch verdienten Auswärtsdreier, ohne allerdings zu glänzen. Die Mannschaft mußte wie immer in den letzten Wochen auf einige Stammkräfte verzichten, waren aber über die gesamten 90 Minuten ungefährdet. Die Gäste bestimmten von Beginn an diese Partie und hatten auch in der Frühphase des Spieles gleich eine gute Möglichkeit durch den wieder im Angriff aufgebotenen P.Hook, aber er brachte wenig Druck hinter den Ball. Wie es geht zeigte dann der nach langer Verletzung erstmals wieder in der Anfangself eingesetzte T.Henniger. Bei einem seiner gefürchteten Freistöße war der beste Stadtilmer, Torwart Goessinger in der 8.Minute machtlos. Gleich nach der Führung eine weitere gute Möglichkeit für die Gäste, als ein schneller Angriff über mehrere Stationen gerade noch abgewehrt werden konnte und den Nachschuß von F.Weber aus größerer Entfernung konnte erneut Gössinger entschärfen. Danach kehrte in die Gästeabwehr, in der der junge H.Jakubowski sich sehr gut einfügte, etwas der Schlendrian ein und die Gastgeber nutzten einen Abwehrfehler zum vorrübergehenden Ausgleich. Die Gäste blieben auch weiterhin die tonangebende Mannschaft und mit einem tollen Solo brachte G.Tzanev seine Farben wieder in Führung.

Kurz vor der Pause die erste große Gelegenheit für M.Smirat, der aber etwas leichtfertig vergab.

Im zweiten Spielabschnitt der Gast wieder mit mehr Spielanteilen und auch wieder mit guten Tormöglichkeiten. Es war wiederum M.Smirat, der eine gute Chance auslies, obwohl die Eingabe zu ihm schwer zu kontrollieren war. Der nächste Angriff brachte dann aber doch das dritte Tor für die Gäste, als G.Tzanev auf M.Klose durchsteckte und der gedankenschnell auf P.Hook ablegte und der hatte keine Probleme den Ball über die Linie zu schieben. Auch in der Folge weitere gute Gelegenheiten, so als G.Tzanev, der danach angeschlagen ausgewechselt werden mußte, seine Abwehrspieler überlief, aber sein Abspiel wurde von M.Klose in aussichtsreicher Position nicht

genutzt. Mit seiner dritten guten Gelegenheit konnte sich M.Smirat dann doch noch als Torschütze auszeichnen, der eine Eingabe von H.Jakubowski geschickt annahm und verwandelte. In der Schlußphase scheiterte G.Kaiser mit einem Foulelfmeter, an P.Hook verwirkt, am Torhüter der Gastgeber.

Schiri Schmidt hatte mit der Partie wenig Probleme, hätte aber bei einigen übertriebenen Attacken der Stadtilmer vielleicht eher einmal zum gelben Karton greifen müssen.

FC Saalfeld: Rößler, Kaiser, Gessner, Jakubowski, Smirat (GK), Brehm, Klose, Tzanev ( ab 76. Bratke ), Hook, Weber, Henniger.

Herbert Uhlmann

 

 

 

 

 

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren Brandhorst
K&amp;W Möbelvertriebs<br>GmbH Sachsen

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.