FC Saalfeld  »  
13. Mai 2017, Uhlmann, Herbert

FC gelingt Revanche für Hinspielniederlage

FC Saalfeld vs. SV BW 90 Neustadt/Orla: 3:0 ( 0:0 )

 

 

Auch die sechste Begegnung in Folge ohne Niederlage endete diesmal mit einem deutlichen Sieg der Einheimischen gegen eine spielstarke Neustädter Mannschaft, die den Saalfeldern über 90 Minuten alles abverlangte.

Die 70 Zuschauer sahen von Beginn an eine mit hohem Tempo geführte Partie, aber ohne große Torszenen auf beiden Seiten im gesamten ersten Spielabschnitt. So etwas wie Gefahr gab es nur bei Standards, die aber beide Torhüter vor keine großen Probleme stellte

Nach der Pause weiter ein sehr hohes Tempo und man merkte zunächst den Gästen an, das sie unbedingt mehr wollten, denn mit dem derzeitigen Punktestand ist man noch nicht aller Abstiegssorgen ledig. Bis auf wenige Ausnahmen gab sich die erneut veränderte Abwehr kaum eine Blösse, in der vor allem der erstmal nach seiner Krankheit wieder mitwirkende F.Weber ein Garant für die sichere Abwehr war. Auch der erstmals als Rechtsverteidiger aufgebotene P.Hook machte seine Sache sehr ordentlich. Im Mittelfeld übernahmen die Einheimischen jetzt immer mehr die Oberhand und die Gästeabwehr hatte jetzt mehr zutun. Nach einer Stunde war es dann auch so weit, als M.Smirat im Nachsetzen, nach Vorarbeit von G.Tzanev und B.Latuszek seine Farben in Führung brachte. Die Gäste haderten bei diesem Führungstor mit dem Schiri, der aber in dieser insgesamten fairen Partie ein ausgezeichneter Leiter war und das rechtmäßige Tor anerkannte. Es folgte eine weitere spielerische Steigerung und Chancen gab es eigentlich nur noch für die Gastgeber. Um ein Haar wäre der tolle Sturmlauf von F.Weber über die linke Seite mit einem Tor gekrönt worden, aber Haase war auf der Hut. Es folgten zwei große Möglichkeiten durch M.Smirat und B.Latuszek die aber nicht genutzt wurden, konnte letzterer das zweite Tor für die Einheimischen mit einem klugen Pass auf G.Tzanev auflegen, der sich diese Chance nicht entgehen lies. In der Schlußminute krönte B.Latuszek seine gute Leistung mit dem 3:0, als er allein auf das Neustädter Tor lief, den guten Torwart Haase aussteigen läßt und den Endstand herstellte. Ein in dieser Höhe nicht erwarteter aber jederzeit verdienter Sieg war damit perfekt und durch die Ilmenauer Niederlage in Jena hatte man sich 4 Spieltage vor Schluß ersteinmal den 3. Tabellenplatz zurück erobert. Ein Lichtblick für die Einheimischen war der nach sehr langer Verletzungspause eingewechselte T.Henniger, der an seinem zwanzigsten Geburtstag (Herzliche Glückwünsche) seine Sache sehr ordentlich machte. Vier Spieltage vor Schluß ein wichtiger Sieg der Einheimischen und man muß in dieser Phase der gesamten Mannschaft ein großes Lob zollen.

FC Saalfeld: Jockiel, Kaiser (GK), Smirat, P.Müller ( ab 59. Henniger ), Brehm, Tzanev, Gessner, Latuszek, Hook, Stake (GK), Weber.

BW Neustadt/Orla: Haase (GK), Schuhmann, Plietzsch, Käpnick (GK), Meyer, Opel (GK), Julius, Köhler (GK), Grau, Engler, Strobel ( ab 83. Thiele ).

Herbert Uhlmann

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren Maler Meyer GmbH
ID-TIME / City-Werbung

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.