FC Saalfeld  »  
7. Mai 2017, Uhlmann, Herbert

Spitzenreiter mit schwacher Vorstellung

SV Stahl Unterwellenborn 2 vs. FC Saalfeld 2 : 1:1 ( 0:1 )

 

 

In einer sehr fairen Kreisklassenpartie mußte sich der Spitzenreiter am Gelängeweg am Ende mit einem Remis begnügen und hat damit einen kleinen Rückschlag erlitten. Dabei fing die Partie für die Gäste gut an, denn breits nach einer Viertelstunde brachte der beste Gästeangriff im ersten Spielabschnitt durch Tim Soltek die Führung, der eine scharfe Eingabe von Robert Birke direkt nahm und dem sicheren Kugler im Tor der Gastgeber keine Chance lies. Das Spiel nahm jetzt programmgemäß für den Spitzenreiter seinen Verlauf, dachte man jedenfalls, aber es kam wieder einmal anders. Man agierte ziemlich lasch und sorglos weiter und die bis dahin sehr defensiv operierenden Gastgeber wurden plötzlich frecher und versuchten mit zaghaften Angriffen die FC Abwehr mehr unter Druck zu setzen, was ihnen aber kaum gelang, sieht man von der großen Möglichkeit durch Dietzel ab, der beinahe ein Missverständnis der Gästeabwehr zum Ausgleich genutzt hätte. Ansonsten blieben die Einheimischen mit ihren Angriffsbemühungen sehr harmlos. Aber auch beim Spitzenreiter, der weitaus mehr Spielanteile hatte lief kaum etwas zusammen und Torchancen blieben Mangelware.

Wer glaubte im zweiten Spielabschnitt würde der Spitzenreiter mehr auftrumpfen sah sich getäuscht. Zwei sehr gute Möglichkeiten der Gäste durch Robert Birke, der aber an Kugler scheiterte und ein Durchspiel auf Felix Hutschenreuter, das die Gastgeber etwas überraschte, was aber auch verpuffte, waren alles was der FC zu bieten hatte, ansonsten war an diesem Nachmittag nichts zu sehen. In solchen Spielen kommt es dann wie es meistens passiert. Der schwache Schiri Kramer, kurz vorher versagte er dem Spitzenreiter einen klaren Foulelfmete, entschied in der 74. Minute auf einen Freistoß für die Gastgeber und Schultheiß nutzte diese Möglichkeit mit einem sehenswerten Heber genau in den Winkel zum Ausgleich.

Im weiteren Verlauf passierte nichts mehr und am Ende büßte der Spitzenreiter zwei wichtige Punkte auf den Weg in die Kreisliga ein. Das Trainergespann Rosenbusch/Rockstroh wird das Spiel auswerden und sicher lich die richtigen Maßnahmen traffen, damit sich eine derartige schwache Vorstellung nicht woederholt.

FC Saalfeld 2: Siemann, F.Hutschenreuter, Backhaus, Hölzer, Dörfler, Birke, Brütting, Shamdin ( ab 39. Schlösser ), Soltek ( ab 66. Rezayee ), Maier ( ab 72. Medero-Santana ), M.Müller.

Herbert Uhlmann

 

Fußball lebt vom Mitmachen!

Fußball lebt vom Mitmachen!

Werde Trainer!

Werde Trainer!
Sponsoren WSQ Bau GmbH
Marcus Verlag

Kooperation mit dem DFB

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Schule und Verein: Gemeinsam am Ball

Die Vereinshistorie des FC Saalfeld

VfL 06 Saalfeld Fanshop

"Kinder Stark machen"

VfL 06 Saalfeld Fanshop

Werde Schiedsrichter!

VfL 06 Saalfeld Fanshop

FCS auf Instagram

@fcsaalfeld

Impressum  |  © 2014 FC Saalfeld e.V.
fussball.de Thüringer Fußball-Verband KFA Mittelthüringen DFB Thüringern Fußball
FC Saalfeld e.V.